NACHHALTIGKEIT – Herausforderung oder schon Realität? Deutsche Bekleidungshersteller auf dem Prüfstand! (online)

NACHHALTIGKEIT – Herausforderung oder schon Realität? Deutsche Bekleidungshersteller auf dem Prüfstand! (online)

Referent: RA Thomas Lange, Hauptgeschäftsführer des GermanFashion Modeverband Deutschland e.V


Moderation und Organisation: Dr. Christian Duncker, Studiendekan für Design und Modemanagement in Wiesbaden


Das Thema Nachhaltigkeit ist in der Fashion-Industrie nahezu omnipräsent. In den einschlägigen Fachmedien wird das Thema lebhaft aufgenommen – täglich in mindestens einem Beitrag. Doch nicht nur Journalisten, sondern auch Politiker, Modehersteller, Textilanbieter und sogar die Anbieter des relevanten Maschinenbaus für Textil- und Modeproduktion, diskutieren das Thema seit langem lebhaft. Die gesamte Fashion-Wirtschaft hat scheinbar ihre gesamte Wertschöpfungskette auf das Thema Nachhaltigkeit ausgerichtet.     


Also: alles - und alle - nachhaltig? Thomas Lange, Hauptgeschäftsführer des GermanFashion Modeverband Deutschland e.V. gibt uns interessante Einblicke in die Diskussionen zum Thema, und die tatsächlichen Aktivitäten der Unternehmen innerhalb der deutschen Fashionwirtschaft und ihrer Lieferkette. Sie werden sehen: Nicht nur die öffentliche Diskussion ist weit fortgeschritten, sondern auch das tatsächliche Verhalten des Modehersteller.


Thomas Lange wird gleichzeitig die Frage aufwerfen, ob die Diskussion zum Thema Nachhaltigkeit auch die Bedürfnisse der Verbraucher widerspiegelt. Wie die Studie „German Fashion Consumer Panel“, welche der Verband in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Christian Duncker herausgibt, gezeigt hat, ist das Interesse und das tatsächliche Verhalten der Konsumenten deutlich niedriger, als die öffentliche Diskussion den Anschein erweckt. Lassen Sie sich von den interessanten Inhalten des Vortrags überraschen – im wahrsten Sinne des Wortes!


Über den Referenten:


Seit über 25 Jahren ist Thomas Lange als gelernter Jurist für die Rechtsberatung der Mitgliedsfirmen des GermanFashion Modeverbandes zuständig. Zu seinen Spezialgebieten gehören das gesamte Vertriebsrecht, das nationale und internationale Kaufrecht sowie das Kennzeichnungsrecht. Besonderes Spezialwissen besitzt Lange außerdem auf dem Gebiet des Produktsicherheitsrechts, wenn es um die besonderen Anforderungen des Inverkehrbringens von Persönlicher Schutzausrüstung auf dem europäischen Markt geht.


In Deutschland ist Thomas Lange eine anerkannte Koryphäe auf dem Gebiet der Textilkennzeichnung und Mitherausgeber und Autor der Kommentare zum TextilKG und zur Europäischen Textilkennzeichnungsverordnung. Seit 2018 führt Thomas Lange den größten Fachverband der Modeindustrie als Hauptgeschäftsführer.


Weitere Informationen zum Referenten und zum GermanFashion Modeverband Deutschland e.V. finden Sie unter https://www.germanfashion.net/



Bitte beachten Sie:




    • Wenn Sie sich über StudyPLUS anmelden ist Ihre Teilnahme automatisch bestätigt und Sie sollten sich den Termin unbedingt notieren! 

    • Sollten Sie doch NICHT teilnehmen, so ziehen Sie bitte ihre Anmeldung auf Study Plus zurück.

    • Da es sich bei diesem Kurs um ein Online-Angebot handelt, denken Sie bitte daran, sich mit einem eigenen Gerät und Ihrem vollständigen Namen einzuwählen. Sie werden sonst ggfs. nicht als Teilnehmer*in erfasst.

    • Bei technischen Problemen kontaktieren Sie uns bitte umgehend, sodass wir schnellstmöglich eine Lösung finden können.

    • Falls Sie erst später zum Kurs dazu stoßen können, kümmern Sie sich bitte darum, dass Sie von Dozent*in noch als Teilnehmer*in erfasst werden.

    • Falls Sie den Kurs vor Ende verlassen müssen, geben Sie dies bitte ebenso an den Referierenden weiter.

    • Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir uns vorbehalten, Studierende, die den Workshops, Kursen, Events usw. trotz verbindlicher Anmeldung unentschuldigt fernbleiben, bei zukünftigen Angebotsteilnahmen nachrangig zu behandeln.

    • Ein unentschuldigtes Fehlen von angemeldeten Teilnehmern führt in vielen Fällen dazu, dass Angebotsinteressierte auf der Warteliste nicht nachrücken können und wertvolle Teilnahmeplätze frei bleiben. Zudem ist mit der Bereitstellung unserer Angebote ein hoher Planungs-, Koordinations- und Kostenaufwand verbunden.




    2021-05-20 06:00 bis 2021-05-20 07:00,