Einführung in SPSS Statistic,  online,  vor Semesterstart

Einführung in SPSS Statistic, online, vor Semesterstart

Kurse findet VOR Semesterstart statt!


Zielgruppe: Personen ohne Vorkenntnisse oder mit nur geringen Erfahrungen mit SPSS, kurz vor Bachelor Abschluss


Dauer: 2,5 Tage, 01., 02., 03., 06. und 07. September 2021, jeweils 14:00 bis ca. 18:00




    • Grundlagen

    • allgemeine Einführung (u. a. Grundeinstellungen, Dateiformate, Besonderheiten)

    • Aufbau der Programmoberfläche und Arbeit mit dem Dateneditor (u. a. Datenansicht, Variablenansicht, Ausgabefenster, Arbeit mit mehreren Datensätzen)

    • grundlegende Analyseschritte in SPSS

    • Abgrenzung zur Analysesoftware R

    • Hilfesysteme (u. a. zu Verfahren und Funktionen, Statistikassistent, Befehlsreferenz)

    • Grundlagen von Datensätzen (u. a. Fragetypen und Antwortskalen, Messniveaus, numerische Codes und Label,  Umgang mit fehlenden Werten) 

    • Einführung in die Befehlssprache (Syntax) zur Dokumentation und Archivierung von Analysen

    • Deskriptive Statistiken und Analyse von Teilgruppen

    • univariate Statistik (u. a. Voraussetzungen und Interpretation), absolute und relative Häufigkeiten, Maße der  zentralen Tendenz/Durchschnitte und Streumaße 

    • einfache Datenvisualisierungen (u. a. Säulendiagramm, Kreisdiagramm, Histogramm)

    • Bearbeitung und Export von Tabellen und Graphiken, Nutzen von Formatvorlagen

    • Auswahl von Fällen und Erstellen von Filtervariablen, Unterteilung der Ergebnisausgabe

    • Subgruppenvergleiche, Auswahl von Fällen und Gruppen (temporär und permanent)

    • Datenmanagement

    • Datenimport aus unterschiedlichen Datenquellen (z. B. Tabellenkalkulation wie MS Excel, Textdateien, Datenbanken)

    • Prüfung importierter Daten auf Vollständigkeit, doppelte Fälle und Plausibilität

    • Datensatzaufbereitung (u. a. Variablenlabel, Wertelabel, fehlende Werte definieren, Skalenniveaus, Rollen, Informationen aus Variablen und Datensätzen übertragen)

    • Rekodierung von Variablen (Gruppen- oder Klassenbildung), automatisches Rekodieren, Kodieren von  Textvariablen 

    • Berechnung neuer Variablen (u. a. durch arithmetische Operationen, statistische Funktionen und bedingte Berechnungen, Indexbildung, Erstellen von Dummyvariablen, Normalisierung/Z-Transformationi)

    • neue Variablen durch die Funktionen visuelles Klassieren und Werte zählen erstellen

    • Rechnen mit Datums- und Zeitvariablen (u. a. Extraktion von Teilinformationen)

    • Zusammenführen von Variablen und Fällen aus mehrerer Datenquellen zu einem Datensatz

    • Aggregieren von Datensätzen (Funktionen für die Zusammenfassung von Variablen, Anreichern von Datensätzen durch statistische Kennwerte)


    Dozent ist Dr. Frederik Funke

    http://datenmethoden.de 



    Bitte beachten Sie:





      • Wenn Sie sich über StudyPLUS anmelden ist Ihre Teilnahme automatisch bestätigt und Sie sollten sich den Termin unbedingt notieren!

      • Sollten Sie doch NICHT teilnehmen, so ziehen Sie bitte ihre Anmeldung auf Study Plus zurück.

      • Da es sich bei diesem Kurs um ein Online-Angebot handelt, denken Sie bitte daran, sich mit einem eigenen Gerät und Ihrem vollständigen Namen einzuwählen. Sie werden sonst ggfs. nicht als Teilnehmer*in erfasst.

      • Bei technischen Problemen kontaktieren Sie uns bitte umgehend, sodass wir schnellstmöglich eine Lösung finden können.

      • Falls Sie erst später zum Kurs dazu stoßen können, kümmern Sie sich bitte darum, dass Sie von Dozent*in noch als Teilnehmer*in erfasst werden.

      • Falls Sie den Kurs vor Ende verlassen müssen, geben Sie dies bitte ebenso an den Referierenden weiter.

      • Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir uns vorbehalten, Studierende, die den Workshops, Kursen, Events usw. trotz verbindlicher Anmeldung unentschuldigt fernbleiben, bei zukünftigen Angebotsteilnahmen nachrangig zu behandeln.

      • Ein unentschuldigtes Fehlen von angemeldeten Teilnehmern führt in vielen Fällen dazu, dass Angebotsinteressierte auf der Warteliste nicht nachrücken können und wertvolle Teilnahmeplätze frei bleiben. Zudem ist mit der Bereitstellung unserer Angebote ein hoher Planungs-, Koordinations- und Kostenaufwand verbunden.